Das Wetter des diesjährigen Hamburg Marathon hat sich dem Austragungsmonat sprichwörtlich angepasst. Bei Regen, Hagel, Wind und leider nur ganz wenig Sonnenschein und Temperaturen um 8°C begaben sich insgesamt über 15.000 Marathon Läufer auf die Strecke, entlang der Landungsbrücken, Binnenalster und Außenalster .Vom Heeslinger SC absolvierten Stefan Brandhorst und Jens Brunke den Marathon sprichwörtlich im Gleichschritt. Nicht nur, das sie mit einer exact identischen Endzeit von 3:53:17 Stunden ins Ziel kamen, absolvierten sie auch die einzelnen Streckenabschnitte zeitglich. Als 3. Läufer des HSC war Thomas Silies im Rahmen der Deutschen Polizeimeisterschaften für die Polizei Niedersachsen am Start und finischte den Marathon mit einer neuen persönlichen Bestzeit in 2:51:54 Stunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.