Bei der Pokalwoche in Ahlerstedt musste sich das Bezirksliga-Team von Stefan Duncker dem VfL Stade mit 0:1 geschlagen geben. Der Gegentreffer der überlegenen Stader fiel durch einen Strafstoß.

Einen guten Auftritt legte dagegen das Landesliga-Team von Cheftrainer Sören Seidel in Elsdorf hin. Gegen einen starken Gegner aus Buchholz gab es einen 3:0-Erfolg. Bereits in der zweiten Minute brachte Fabian Völkner den HSC mit einem sehenswerten Freistoßtor in Führung. Bis zur Pause gab es Chancen auf beiden Seiten, die Torhüter – beim HSC stand in der ersten Halbzeit Björn Müller zwischen den Pfosten – zeichneten sich mehrfach aus.
Zur Pause wechselte Sören Seidel kräftig durch, die erste Viertelstunde im zweiten Durchgang gehörte klar den Buchholzern, Luka Muskee musste sogar einen Ball von der Linie kratzen. Aber auch der mittlerweile im Tor stehende Jannis Trapp zeigte sein Können und hielt die Mannschaft im Spiel.
Und dann schlug der HSC erneut zu. Marco Sobolewski vollendete eiskalt einen Konter zum 2:0, Bent Bargfrede traf nur eine Minute nach seiner Einwechslung per Elfmeter zum Endstand von 3:0. Die Mannschaft trat deutlich dynamischer auf als beim ersten Testspiel in Fischerhude, und die gezeigte Leistung macht für das Spiel gegen den Rotenburger SV am Mittwoch um 19.30 Uhr durchaus optimistisch. Ein paar Bilder aus Elsdorf gibt es gleich auch noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.