DSC_0217Mit einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg sind die Jungs von Trainer Sören Seidel von ihrem Gastspiel beim MTV Treubund Lüneburg zurück gekommen. Von Beginn an trat der HSC dominant auf und zeigte die vom Coach geforderte konzentrierte Abwehrleistung. Gegen schwache Lüneburger wurde hoch verteidigt, alle Spieler beteiligten sich am Pressing, und so waren die Torchancen für den HSC nur eine Frage der Zeit.
Als Matchwinner zeigte sich dabei Kevin Rehling (Foto), der alle vier Treffer erzielte, darunter einen lupenreinern Hattrick in der ersten Halbzeit. Während die ersten zwei Tore prima herausgespielt wurden, fiel das dritte Tor nach einem Freistoß, den Fabian Völkner mustergültig in den Fünfmeterraumgeschlagen hatte.
Nach der Pause ließ Kevin mit einem Freistoß von der Strafraumkante das 4:0 folgen. Lüneburg versuchte mit lange Bällen zum Erfolg zu kommen, und zeigte nach der Pause auch einige schnelle Kombinationen, aber mehr als eine Pfostenschuß sprang dabei gegen die aufmerksame Heeslinger Abwehr nicht heraus.

Der Sieg dürfe nicht überbewertet werden, meinte Sören Seidel nach dem Spiel. Aber er sei zufrieden, dass alle Spieler seine Vorgaben umgesetzt und so konzentriert ihre Aufgaben gelöst hätten.

Die nächste Begegnung des Heeslinger SC in der Landesliga findet am kommenden Sonntag, 1. September, um 15 Uhr im Wladsatdion statt. Zu Gast ist dann der FC Eintracht Cuxhaven, der momentan mit 10 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz liegt. Der HSC ist mit 5 Zählern derzeit Zehnter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.